Lehrbetrieb für Seilbahn-Profis Die Bergbahnen Flumserberg AG investiert in Jugendliche

Die Bergbahnen Flumserberg sind ein wichtiger Arbeitgeber im Heidiland. Das Bergbahnunternehmen engagiert sich dabei stark für die Ausbildung junger Seilbahn-Berufsleute. Diese Anstrengungen unterstützt der Verband Seilbahnen Schweiz (SBS) und hat einen Filmspot produziert. Der Spot gibt Einblick in den spannenden Berufsalltag der Lernenden in Seilbahnberufen.

Die Elektronik der Seilbahn überwachen, auf eine Seilbahnstütze steigen, um Seilbahnrollen zu kontrollieren oder Gäste beraten. Dies sind Szenen aus dem Berufsalltag junger Seilbahn-Berufsleute. Zu sehen sind sie im Kurzfilm unten.

Bei den Bergbahnen Flumserberg lernen aktuell 2 junge Leute den Beruf der Seilbahn-Mechatronikerin/des Seilbahn-Mechatronikers EFZ. Schweizweit sorgen rund 70 Ausbildungsbetriebe für gut ausgebildeten Nachwuchs für die Seilbahnbranche. Das praktische Handwerk lernen die Jungen im Ausbildungsbetrieb. Das theoretische und überbetriebliche Wissen eignen sie sich im Ausbildungszentrum für Seilbahnberufe von Seilbahnen Schweiz (AZ SBS) in Meiringen an – respektive in Sion für französischsprachige Lernende.

Zwei Seilbahnlehren mit Zukunftsperspektiven
Seilbahn-Mechatroniker/-innen mit Eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ) werden während ihrer vierjährigen Ausbildung für ein breites Einsatzgebiet vorbereitet: Sie überwachen den Bahnbetrieb, kontrollieren Seile, Rollen und Antriebe, revidieren Anlagenteile und nehmen Reparaturen an mechanischen und elektrischen Komponenten vor.

Seilbahn-Mechatroniker/innen können sich am AZ SBS zur Seilbahnfachfrau/zum Seilbahnfachmann weiterbilden, um die technische Leitung eines Seilbahnbetriebs zu übernehmen. Interessieren sich Seilbahnfachleute für Unternehmensführung, können sie den Lehrgang «Seilbahnmanager/-in mit eidg. Diplom» absolvieren. Danach sind sie in der Lage, Führungsfunktionen zu übernehmen.

Seilbahnausbildung in der Schweiz – eine Erfolgsgeschichte
Seit 2006 haben 180 junge Leute ihre Lehre als Seilbahn-Mechatroniker/-in EFZ und 39 als Seilbahner/-in EBA absolviert und dabei die Berufsschule sowie überbetriebliche Kurse im Ausbildungszentrum (AZ SBS) Meiringen respektive in Sion besucht. Für weiteren Berufsnachwuchs ist gesorgt: Im August 2018 haben in der Deutschschweiz 24 Seilbahn-Mechatroniker/-innen EFZ und drei Seilbahner EBA ihre Lehre gestartet. In der Romandie haben acht Seilbahn-Mechatroniker/-innen EFZ und zwei Seilbahner/-innen EBA ihre Lehre begonnen.