Kultur & Sehenswertes Fasnächtliches Treiben

Das ganze Jahr über freut sich die Bevölkerung auf das fasnächtliche Treiben vom "Schmutzigen Donnerstag" bis zum "Aschermittwoch". Ausnahmezustand in Flums! Die Fasnachts-Tradition im Sarganserland darf als sehr traditionell beschrieben werden.

Brauchtum und Tradition

Die Butzi verstecken sich hinter Holzmasken und alten Lumpen und je hässlicher sie aussehen desto "schöner" sind sie. Für die Region sind die Holzmasken oder Holzlarven typisch: urchig, originell, aussdrucksstark, beeindruckend, furchteinflössend...

An den Abenden erscheinen dann aber auch hübsche Gestalten aus der Damenwelt auf der Bildfläche. In verschiedenen Restaurants im Raum Flums werden an diesen Tagen Fasnachtsfester veranstaltet. 

Erst um Mitternacht wird das Geheimnis des sonderbaren Butzi gelüftet. Gespannt wird jeweils auch auf die Fasnachtszeitung "d'Hächlä" gewartet, um zu lesen, wer aufs Korn genommen wird und weshalb.

Am Rosenmontag  findet in Flums der alljährliche Fasnachtsumzug statt, mit dabei sind auch immer verschiedene Guggen aus der ganzen Schweiz.

Freie Fahrt für Vollmaskierte

Am schmutzigen Donnerstag erhalten Vollmaskierte je eine gratis Tageskarte bei den Bergbahnen Flumserberg.

Fasnacht am Berg

Auch in Flumserberg herrscht Hochstimmung an Fasnacht. Nebst Maskeraden werden diverse "Guggenmusiken" im Skigebiet, auf Hütten und in Lokalen zu hören sein.

Maskeradenwettbewerb

Die Ski- und Snowboardschule Flumserberg veranstaltet jeweils am "Schmutzigen Donnerstag" einen Maskeradenwettbewerb. Die lustigsten und originellsten Kostüme und Verkleidungen werden prämiert. 

Lokale Fasnachtszeitung

"d' Hächla" ist erhältlich am Fasnachtssamstag ab 18:00 Uhr in den Restaurants sowie am Sonntag beim Kiosk Foto Steinemann in Tannenboden.

Fasnacht in Flums & in Quarten

Traditionelle Masken- und Guggebälle, Fasnachts-Umzüge, Barbetrieb usw. sorgen in den Gemeinden Flums und Quarten für garantierte Top-Stimmung!