Leben wie zu Heidis Zeiten Mulchenhütte

In der unberührten Natur des Schilstales, weitab vom Alltagsstress, liegt die Mulchenhütte Lauiboden. Hier scheint die Zeit stillgestanden zu sein. Saftige Alpweiden, Bergbäche, dunkle Tannen und imposante Berge prägen das Bild. Es macht den Eindruck, als müssten gleich Heidi und der Alpöhi aus der Alphütte treten.

Bis zu sechs Personen schlafen hier gemütlich mit Wolldecken im Stroh und kochen auf einem nostalgischen Herd wie zu Heidi's Zeiten. Frische Alpprodukte wie Käse, Butter und Milch können bei den Alpsennen der Alp Lauiboden bezogen werden.

Anreise

Ab Flumserberg Tannenheim ist die Mulchenhütte auf der Alp Lauiboden mit dem Auto in ca. 0.5h zu erreichen (nur mit Fahrbewilligung). Auch erreichbar von der Bergstation Maschgenkamm zu Fuss in ca. 1.5h. Alp Lauiboden ist ein idealer Ausgangspunkt für schöne Wanderungen.

So lebte man auf der Alp vor 100 und mehr Jahren

  • kein fliessend Wasser, ausser einem WC
  • Wasser holt man im Brunnen vor der Hütte
  • Kochen auf einem nostalgischen Herd
  • kein elektrischer Stromanschluss
  • Licht: Petrollampe und Feuer in der Grube

Preis

Pauschal exkl. Kurtaxen
CHF 70.00 / Nacht
CHF 60.00 / Nacht ab 3 Nächten

An- & Abreisezeit

Die Miete ist jeweils gültig von / bis 11.00 Uhr morgens.

Gültigkeit

Die Alp Lauiboden ist grundsätzlich von Juni bis Mitte September von den Sennen besetzt. Ausserhalb  dieser Zeiten Reservationen auf Anfrage, wobei die Sennhütte dann geschlossen ist und keine Alp-Produkte bezogen werden können.

Reservationen

Möglichst frühzeitig, die Mulchenhütte ist in den Sommerferien und an den Wochenenden bereits sehr früh ausgebucht. (kurzfristige Anfragen nach Verfügbarkeit).