Kultur & Sehenswertes Murger Kastanienwald

Erleben Sie die Murger Edelkastanienkultur auf einer idyllischen Wanderung - allein, zu Zweit oder in der geführten Gruppe.

Das 700-Seelen-Dorf Murg am Südufer des Walensees verfügt über einen sehr ansehnlichen Edelkastanienbestand. Gemäss neusten Zählungen des Murger Försters Sepp Kühne, zählt der Murger Wald derzeit nicht weniger als 1850 Edelkastanienbäume. Dies ist gesamtschweizerisch, hinter dem Tessin und dem Bergell, der drittgrösste Bestand. Den höchstgelegenen und kerngesunden Kastanienbaum auf Murger Boden findet man auf der stolzen Höhe von 1260 m ü.M.

Besonderes Klima, saurer Boden

Das milde, feuchtwarme Klima am Walensee (Seewärme und Föhn) und der "saure" Verruccano-Stein begünstigen im Murgerwald den Wuchs der europäischen Edelkastanie (Castanea sativa). Nördlich der Alpen entspricht dies einer Besonderheit.

Themenweg

Erleben Sie die Murger Edelkastanienkultur auf einer idyllischen Wanderung - allein, zu Zweit oder in der geführten Gruppe.

Der 2.5 km lange Weg führt vom Dorf in Richtung Murgtal, durch alte Kastanienwälder, vorbei an der frisch gepflanzten Selve, entlang eines Kastanien-Jungbestandes zur Produktion von Kastanienholz, zurück zum Ausgangspunkt. Wem die Höhendifferenz von 190 m zuviel ist, wählt den kleinen Rundgang von 1.5 km Länge und 90 m Höhendifferenz.

Auf dem Weg lohnt sich ein Abstecher in die wildromantische Murgbachschlucht sowie zum tosenden Wasserfall. An beiden Orten befinden sich wunderschöne Gletschermühlen. Der Weg ist geschmückt mit diversen Holzskulpturen.