Kultur & Sehenswertes Maskenkeller

Das Schnitzen von Holzmasken ist in Flums eine alte Tradition, welche noch heute lebendig ist und von zahlreichen Schnitzern gepflegt wird.

Die herkömmlichen Masken - Larven genannt - gaben ein charakteristisches Antlitz eines Menschen in verzerrter Form wieder, später zeigten sie sich als dämonische, teuflische, hexengleiche Fratzen.

Besonders berühmt um dieses Handwerk ist Hugo Reichlin, ein wahres Unikum aus Flums und handwerklich sehr geschickt. In seinem Maskenkeller können Sie allerhand Wissenswertes über die Kunst und Tradition der Larven erfahren und zahlreiche Larven und weitere aussergewöhnliche Kunstwerke bewundern. Manch eine Geschichte, die Hugo Reichlin zu erzählen weiss, regt zum Schmunzeln und Staunen an.

Der Maskenkeller ist täglich ausser Mittwochs geöffnet. Anmeldung erforderlich.